Zurück zur Übersicht

Hubert Brochard: Sancerre non filtré 2018

15,63 € *
Preis pro Liter: 20,84 € *
 

Lieferzeit 1-3 Werktage

Der mineralisch-würzige Duft lässt einen nicht los – man möchte die Nase nicht mehr aus dem Glas nehmen! Am Gaumen verdichtet sich dieses Erlebnis: voluminös und vielschichtig präsentiert sich dieser Bilderbuch-Sauvignon.

 
 
 
 
 

Sancerre Aujourd'hui Comme Autrefois ist als klassischer Ausdruck der Appellation mit Aromen und Geschmacksrichtungen von Zitrusfrüchten, frischen Kräutern und Holunderblüten gedacht. Der Wein zeigt etwas mehr Gewicht und Struktur als die Sancerre-Tradition dank alter Reben und Kalkböden. Im Abgang bleiben Mineralien und Früchte erhalten.

Das Weingut Hubert Brochard ist einer der wenigen Erzeuger von Sancerre, die den Großteil ihrer Trauben weiterhin von Hand ernten. Die speziellen Sauvignon Blanc-Cuvées, die Einzelreben und der gesamte Pinot Noir werden von Hand geerntet und in kleinen Kisten in die Kellerei transportiert. Der Sauvignon Blanc wird entrappt und pneumatisch gepresst, bevor er in Edelstahltanks vinifiziert wird. Sancerre Aujourd'hui Comme Autrefois, Le Cul du Beaujeu und Côte des Monts Damnés verbringen vor der Abfüllung eine zusätzliche Zeit auf der Feinhefe. Der Pinot Noir wird entrappt und erhält eine kurze Kaltmazeration vor der Gärung in Edelstahltanks. Der Wein reift vor der Abfüllung ein Jahr lang in gebrauchten französischen Eichenfässern.

 

 

Die Domaine besteht aus 113 Hektar Sauvignon Blanc und 39 Hektar Pinot Noir, die über die Gemeinden Chavignol, Sancerre, Sainte-Gemme, Ménétréol, Saint-Satur, Thauvenay und Bannay verteilt sind, mit zusätzlichen Weinbergen in Pouilly-Fumé. Diese vielfältigen Bestände geben den Brochard's eine Reihe von Böden, aus denen Weine von Tiefe und Komplexität entstehen können. Die Familie besitzt Parzellen in Les Monts Damnés und an der Côte de Beaujeu, zwei der berühmtesten Weinberge von Chavignol, wo terres blanches Terroir aus kimmeridgischem Mergel kräftige Weine ergibt. Silex, oder Feuerstein, ist um Sancerre, St-Satur, Ménétréol und Thauvenay konzentriert und ergibt Weine mit starkem mineralischen Charakter. Schließlich bringen Weinberge, die auf kalkhaltigem Caillott-Boden gepflanzt sind, attraktive Aromen in die Weine.

 

 

Das Weingut Hubert Brochard produziert in seinem Familienbetrieb in Chavignol Sancerre blanc, Rosé und Rouge im klassischen Stil. Aimée Brochard erbte Anfang des 20. Jahrhunderts die Weinberge ihres Vaters, wo sie mit Hilfe ihres Mannes Hubert Trauben anbaut und Ziegen zur Herstellung von Käse züchtet. Das Weingut wird heute von der fünften und sechsten Generation von Brochards mit 152 Hektar Weinbergen in Sancerre, Pouilly-Fumé und Vin de Pays du Val de Loire geführt. Heute leiten die Brüder Daniel, Jean-François und Benoît Brochard das Weingut mit Hilfe von Daniels Töchtern Caroline und Anne-Sophie und produzieren Weine, die das Terroir ihrer Region zum Ausdruck bringen.

 

 

Sauvignon Blanc passt gut zu Salatgrün und anderen scharfen Zutaten wie Tomaten und Vinaigrettes. Angebratener Weißfisch, Austern, geräucherter Lachs und mit frischen Kräutern gewürzte Speisen passen gut zu Sauvignon Blanc. Er ist ein Klassiker bei Ziegenmilchkäse, insbesondere bei den Käsesorten aus der Region Sancerre, wie Crottin de Chavignol und Chèvre.

 
 
 

Empfehlungen